Unsere PatInnen

Definition: die Patin, der Pate

Für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind wir auf der Suche nach Paten. Das Wort Pate löst bei wohl jedem einen synaptischen Reiz aus, der eine oder mehrere Verbindungen zu diesem Wort herstellt – vom Taufpaten, einer Patenschaft für Orang-Utans, bis hin zu Bestseller Romanen oder Filmen.

Für unser Projekt hat der Begriff „Pate“ nur eine Bedeutung:

Unterstützer/ Unterstützerin für eine bestimmte Sache

Genau genommen, werden die UnterstützerInnen nicht von uns eingesetzt, sondern jeder darf sich selbst als UnterstützerIn für ein oder mehrere Ziele die sie oder er, ein Verein oder Unternehmen, vertritt, bereit erklären.

Hier finden Sie unsere bisherigen PatInnen für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung:

Ziel 12: „Wir essen um zu Leben“

12. Ziel: veratnwortungsvoller Konsum
12. Ziel: veratnwortungsvoller Konsum

Brigitte Rühl-Preitler und Hans Preitler werden mit ihrem Projekt
„Wir essen um zu leben“  Paten für das Ziel 12 – verantwortungsvoller Konsum und Protukion.
Mit ihrem Engagement bewirken sie auch eine positive Veränderung vielerweitere Ziele. Lesen Sie hier mehr über die beiden und ihre grandiose Idee!

Brigitte Rühl-Preitler und Hans Preitler mit einem Grundnahrungsmittelpaket vor ihnen und dem Buch mit Rezepten in der Hand. Foto: E.Ertl
Brigitte Rühl-Preitler und Hans Preitler mit einem Grundnahrungsmittelpaket vor ihnen und dem Buch mit Rezepten in der Hand. Foto: E.Ertl
Verantwortungsvoll und bewusst einkaufen und sich nachhaltige gesund und preiswert ernähren. Wie das möglich ist wird im Buch von Brigitte Rühl-Preitler beschrieben.
„Essen um zu leben“ ein Buch von Brigitte Rühl Preitler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Mach mit! Schau Das Geht!